Tintri Operating System

Sie setzen auf Virtualisierung und erstellen Private und Hybrid Clouds. Zur vollen Umsetzung einer auf Virtualisierung und Cloud basierten Rechenzentrumsstrategie brauchen Sie jetzt entsprechende Speichersysteme. Tintri ist der Speichersystemstandard für virtualisierte Unternehmen und die Cloud – und von Grund auf darauf ausgelegt, dass Sie alles verwalten können, was für Ihre Geschäftsanwendungen wichtig ist.

Herkömmliche Speichersysteme sind auf dem Fundament jahrzehntealter Architektur aufgebaut, die entstand, als die Workloads noch physischer Natur waren und von LUNs abhingen. Heute kosten diese Relikte aus früheren Zeiten IT-Experten viel Geld und Zeit. Entscheiden Sie sich für Tintri und profitieren Sie von Leistung, Verwaltbarkeit und dem Wert von VM-Aware Storage bei sowohl reinen Flash- als auch Hybrid-Flash-Speichersystemen.

Leistung von Tintri

Garantierte Anwendungsleistung

Anders als bei traditionellen Arrays, welche die VMs nicht differenzieren und sie einfach durch den FIFO-„E/A-Mixer“ schleusen, erhält jede VM bei Tintri ihren eigenen Kanal. Dies hilft, Störungen durch Nachbarn einzudämmen und zugleich Fairness im Wettbewerb zwischen den VMs sicherzustellen. Die Leistung von Anwendungen wird selbst bei gemischten Workloads besser prognostizierbar. Überversorgung ist nicht mehr notwendig, um Leistung sicherzustellen.

Garantierte VM-QoS

Tintri ist einer der führenden Anbieter, die Quality of Service (QoS) auf VM-Ebene garantieren. Die Ermöglichung benutzerdefinierter Leistungsgarantien (min IOPS) und -drosselung (max IOPS) ist so einfach wie Drag-and-Drop. Sie können störende VMs daran hindern, Ihr Speichersystem unnötig zu belasten. Durch die Visualisierung von Leistungsressourcen und Konflikten werden alle Änderungen und deren Auswirkungen auf Latenzzeiten und Systemdurchsatz sofort zurückgemeldet.

Verwaltbarkeit von Tintri

Unerreichte Transparenz und Automatisierung

Tintri ist eines der führenden Speichersysteme, das die Latenzzeiten von Netzwerken, Hosts oder Speichersystemen mit der Fähigkeit intuitiver Visualisierung je VM und je Disk darstellen kann. In Echtzeit verfügbare aussagekräftige und historische Daten ermöglichen sofortige Störungsbeseitigung und fundierte Trendanalysen. Die einfache automatisierte Verwaltung der gesamten Infrastruktur ist schließlich möglich, da alles auf VMEbene angesiedelt ist. Eine Reduzierung der Routinearbeiten um 98% hilft der IT, sich stärker auf strategische Betriebsprozesse konzentrieren zu können.

Datenverwaltung auf VM-Ebene für alle simultanen Hypervisoren

Snapshots und Clones je VM – ohne Leistungsbeeinträchtigung – können standardmäßig automatisch angesetzt werden. Da alle Datendienste je VM programmiert sind, gibt es kein Überlaufen hin zu anderen VMs. Clones stehen Hypervisoren praktisch sofort zur Verfügung. Administratoren können auf Wunsch wesentlich effektiver voll funktionale Clone-VMs auf abgesetzten VMstore-Systemen generieren. Sofort bereitgestellte und speicherplatzeffiziente Clones können VDI-, Private-Cloud- und Test/Dev-Umgebungen unterstützen. Tintri unterstützt mehrere Hypervisoren gleichzeitig, wie beispielsweise VMware vSphere, Microsoft Hyper-V, OpenStack, Xenserver und Red Hat Enterprise Virtualization (RHEV).

Wert von Tintri 

Bis zu 5.000 VMs in nur 2 Höheneinheiten

Sie können eine einmalige VM-Dichte erreichen und eine neue Art der Wertmessung in Bezug auf virtualisierte Workloads realisieren. Genau wie die Virtualisierung der Rechenkapazität wollen wir die Workloads des Speichersystems konsolidieren. Natürlich macht "Kosten je VM" mehr Sinn als Standardmetrik. Infolgedessen müssen Sie weniger Datastores verwalten, was wiederum in weniger Betriebsaufwand resultiert. Tintri hilft Ihnen, Ihren Platzbedarf sowie die Energie- und Klimatisierungskosten für Ihr Speichersystem zu minimieren. Mit Tintri Global Center können Sie bis zu 32 VMstores mit einer einzigen Konsole verwalten, was wiederum das Skalierungsmanagement und die Kostensenkung unterstützt.

AMD

“Konsistente Verfünffachung der Leistung, einfache Verwaltbarkeit und der geringe Platzbedarf der Tintri VMstore Appliances hilft uns, Rechenund Speichersysteme gemeinsam als Cluster an abgesetzten Standorten zu implementieren.”

Ross Alaspa, Application Server Architect, AMD

Amatis Networks

“ Wir konnten 12u unseres früheren Speichersystems durch nur vier Tintri- Höheneinheiten ersetzen. Die 3:1-Reduzierung des Datacenter-Platzbedarfs und des Energiebedarfs waren schon recht eindrucksvoll. Unsere beiden Tintri-Arrays verbrauchen gerade einmal ein Drittel der Energie, die unsere früheren Speichersysteme benötigten.”

Alex Fossa, CTO und Founder, Amatis Networks

Tanja Group Technology Analysts

Sechsfache Leistung, sechsfache Kapazität und jährliche Reduzierung der Verwaltungszeit und der Arbeit um das Sechzigfache.

Taneja Group Field Report

Weitere Software 

Tintri OS kann um SyncVM, ReplicateVM und SecureVM (gesondert erhältlich) erweitert werden. Einzelheiten finden Sie unter

SyncVM 

Zeitreise durch Snapshots und Aktualisierung der von einem Master abgeleiteten VMs in Sekundenschnelle.

ReplicateVM 

Replizieren Sie jede einzelne VM von Ihrem Dashboard aus in nur drei Klicks.

SecureVM 

Schützen Sie Ihr gesamtes VMstore ohne jede Beeinträchtigung der Leistungskapazität.