Horizontale Skalierung von Speichersystemen leicht gemacht

Tintri Scale-out from TB to PB with <1 FTE

Skalieren Sie von 17 TB bis auf 10 PB und optimieren Sie gleichzeitig die Platzierung jeder virtuellen Maschine

Die Zeit ist reif für eine bessere Lösung zur horizontalen Skalierung im Rechenzentrum. Herkömmliche Speichersysteme können eine Skalierung mit Zehntausenden VMs nicht bewältigen. Entweder ist die Skalierung auf ausreichend viele Knoten nicht möglich oder die teuren Flash-Systeme überfordern die angebundenen Controller. In beiden Fällen müssten Sie zudem in teure Hardware, proprietäre Anbindungen und Speicherspezialisten investieren.

Mit Tintri VM-Aware Storage (VAS) starten Sie einfach mit einem All-Flash-VMstore von 17 TB und bauen diesen horizontal bis auf 10 PB und 160.000 virtuelle Maschinen aus. Sie verwalten eine Kombination aus All-Flash- und Hybridspeichersystemen als föderierten Pool und vereinen damit vorhandene und künftige Systeme. Ein lose gekoppeltes Design trennt den Steuerstrom vom Datenstrom und gewährleistet somit niedrige Latenzzeiten über eine große Zahl von Knoten hinweg. Die integrierte Intelligenz führt eine fundierte Workload-Analyse zur Wachstumsmodellierung durch und optimiert die Platzierung jeder einzelnen virtuellen Maschine. Es gibt keine spezielle Hardware und kein teures Interconnect. Ihre gesamte Landschaft lässt sich von einem einzigen Mitarbeiter administrieren.

Erfahren Sie in diesem 2-Minuten-Video, welche Speicheraktionen Tintri empfiehlt. Danach warten weitere interessante Videos aus dieser Reihe auf Sie.  

Mit Tintri skalieren Sie Ihre Speichersysteme so einfach wie Ihre Computer.

Fundierte Workload-Analyse

Die Tintri VM-Scale-Out-Software von Tintri arbeitet stets im Hintergrund und analysiert alle zehn Sekunden bis zu einer Million Statistikdaten über Ihre virtuellen Maschinen. Die Analyse greift nicht nur auf die Mittelwerte, sondern auch auf Leistungsspitzen der letzten 30 Tage zurück. Das ermöglicht bessere Empfehlungen, damit Sie fundierter entscheiden können.


Workload optimization

Optimierte Workload-Platzierung

Die Scale-Out-Algorithmen empfehlen die optimale Platzierung jeder einzelnen virtuellen Maschine. Dabei werden Momentaufnahmen, Clones, Thin Provisioning und Speicheraktivitäten berücksichtigt. So ist sicherzustellen, dass jede Empfehlung mit den günstigsten Kosten in Bezug auf Kapazität und Leistung verbunden ist. Klicken Sie einfach auf „Ausführen“. Tintri erledigt den Rest.


Service Group Policies

Richtlinien dauerhaft mit VMs verbinden

Wenn Sie VMs innerhalb des Speichersystems verlagern, werden die Datenschutz- und QoS-Richtlinien mit verschoben, ebenso wie Momentaufnahmen und Clones. Ganz ohne manuellen Eingriff. Auf diese Weise bleiben Richtlinien, die Sie beispielsweise für 500 VMs festgelegt haben, auch bei einer Expansion auf 5.000 VMs intakt.